Aktuelle Themen

Neuigkeiten aus der Branche
und unserem Unternehmen

A1 vor Magenta und Drei. Im Vergleich zum Vorjahr fiel auf, dass die österreichischen Mobilfunknetze unter den Corona-Lockdown-Umständen mit ihren damit einhergehenden Netzbelastungen auf demselben Niveau verharrten. Das trifft vor allem auf den Vorjahressieger A1 und den Zweitplatzierten Magenta zu. Das Netz von Drei hat hingegen einen Qualitätssprung hinterlegt.

Damit ist Drei für Chip der "Aufsteiger des Jahres".

Am Ranking ändert dies jedoch nichts: A1 wiederholt den Sieg vom Vorjahr mit der Schulnote 1,23. Magenta landet mit 1,24 um Haaresbreite auf dem zweiten Platz. Drei bleibt auf dem dritten Platz, erhält aber ebenfalls ein "Sehr gut" mit der Note 1,42 und mausert sich zu einer ernsthaften Alternative für wechselwillige Kunden, die Geld sparen, aber keine großen Qualitätseinbußen hinnehmen möchten.

Hier geht´s zum Video.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung der Website erteilen Sie das Einverständnis zur Verwendung von Cookies. Weitere Informationen
Einverstanden